Biografie

Der Anfang

Seitdem ich einen Stift halten konnte, habe ich gezeichnet.

Laut meiner Grossmutter zeichnete ich bereits mit 5 Jahren Bilder aus unserer 250 Jahre alten FamilienBibel, während sie darin las. Mich begeisterten die realistischen und aufwendigen Federzeichnungen.

 

Portraitzeichnen in der Schule

Jahre später, im Schulunterricht, malte und zeichnete ich in meine Hefte, während ich den Lehrern zuhörte. Meine Motive waren Lehrer und Tischnachbarn, Dinge die ich aus dem Fenster beobachtete wie Vögel auf der Fensterbank und was mir gerade sonst in den Sinn kam. Doch zu meiner Lieblingsbeschäftigung zählte das Zeichnen von Portraits, so dass am Ende jede Seite meines Heftes von einem Portrait verziert wurde.

Meine Klassenkameraden waren begeistert von meinen „Werken“ und ich erhielt meine ersten „Aufträge“ von meinen Mitschülern. Im Kunstunterricht fühlte ich mich oft unterfordert. Wenn uns die Lehrerin eine Zeichenaufgabe zuteilte, ging ich immer einige Schritte weiter und zeichnete über das Vorgegebene hinaus. So sorgte einmal meine Zeichnung einer menschlichen Lippe in der Klasse für Furore: alle sagten, sie sehe aus wie abfotografiert.

Zeichnen in Deutschland

Nachdem ich die Schule beendet hatte, zogen wir nach Deutschland. Schnell zog es mich in einen Jugendklub, um mich besser einzuleben und Deutsch zu lernen. Ich wurde von den Pädagogen und allen anderen freundlich aufgenommen und bei einem Rundgang erfuhr ich, dass es unter anderem einen „Kunstraum“ gab – perfekt für mich! Es gab Stifte und Zeichenblöcke und sogleich machte ich mich ans Werk: innerhalb einer Stunde malte ich einen Schädel, der mir als Model diente, im 3D-Effekt. Alle waren begeistert und staunten über die realistische Zeichnung.

Nach einer Woche nahm mich ein Pädagoge mit zu einer Ausstellung, bei der sich Künstler und Bildhauer der Gegend trafen. Für mich war das sehr aufschlussreich, denn mir fiel auf, dass hier abstrakte Kunst mehr gefragt ist als klassische Malerei. Zu Unrecht, fand ich, aufgrund meiner Vorliebe zur klassischen, realistischen Malerei.

„Portraitzeichnung von Ihrem Foto“

Eines Tages lud mich ein Freund zum Geburtstag ein. Als Geschenk zeichnete ich ein Portrait von ihm. Die Gäste auf der Feier waren begeistert von dem Geschenk. Es gab breiten Zuspruch für meine Kunst und ein Gast fragte mich, warum ich mein Hobby nicht zum Beruf mache. Damals konnte ich mir noch nicht vorstellen alleine von der Kunst leben zu können. Der Gast fragte mich, ob ich es denn überhaupt ausprobiert hätte.

Er hatte Recht: Probieren geht bekanntlich über Studieren und im Laufe der nächsten Woche stellte ich ein Inserat mit der Aufschrift „Portraitzeichnung von Ihrem Foto“ im Internet ein. Tatsächlich bekam ich daraufhin einige Aufträge und war für einige Zeit mit dem zeichnen und verschicken von Portraits beschäftigt. Die Idee kam so gut an, dass ich noch weitere Plattformen für mein Inserat nutzte. Zu meiner Freude wurde ich von folgenden Aufträgen praktisch überschwemmt. Das war im Jahr 2007.

Stefan Pabst bei der Arbeit

Der Portraitkünstler

Inzwischen habe ich mich als Künstler selbstständig gemacht. Ich male hauptberuflich und arbeite täglich in meinem Atelier. Viele Künstler und Kunstbegeisterte kontaktierten mich mit Fragen zu meiner Maltechnik. Da kam mir die Idee, mich bei meiner Arbeit zu filmen, um die Videos dann ins Internet zu stellen und so meine Arbeit für alle sichtbar zu machen. Ich habe einen Youtube-Kanal eröffnet, in dem man die Entstehung meiner Bilder verfolgen und sich Tipps holen kann. Das Interesse war enorm: meine Videos bekamen in kürzester Zeit Millionen Klicks.

 

Portraitzeichnungen für groß und klein

Mittlerweile bekomme ich auch größere Aufträge von Firmen oder sozialen Einrichtungen, wie z.B. 30 Kinderportraits für einen Kindergarten oder Portraits als Geschenke für Kollegen. Bald kamen auch Aufträge von deutschen, italienischen und russischen Prominenten: Bürgermeister, Sänger, Schauspieler, Regisseure, Profifußballer.

Es freut mich sehr, so viele Menschen für die klassische Malerei begeistern zu können!

STefan Pabst

Ich freue mich über Ihren Auftrag!

Stefan Pabst

Pressestimmen & Zeitungsartikel

belgische regionale Zeitung

belgischer Zeitungsartikel

italienische News Media

italienische News Media

La Stampa TV (italienische Tagespresse)

la stampa Beitrag

chinesische Zeitung

chinesische Zeitung über Stefan Pabst
chinesischer Artikel über Stefan Pabst

Daily Mail (britische boulevardzeitung)

daily mail
daily mail 2
daily mail 3

Dagbladet-TV (Norwegen)

Norwegisches TV

BT (Nachrichtenportal Dänemark)

dänische Zeitung

russisches Nachrichtenportale

russischer Zeitungsartikel Stefan Pabst
russische Zeitung Stefan Pabst

Artikel aus Deutschland

Short News Deutschland Stefan Pabst
bg land 24 Stefan Pabst
web.de stefan pabst

Weitere Artikel

  • Dailymail schreibt einen freundlichen Artikel über meine Arbeiten:
  • http://www.dailymail.co.uk/news/article-3296728/3D-paintings-leave-eyes-baffled.html
  • http://www.dailymail.co.uk/news/article-3076726/Artist-creates-incredibly-detailed-3D-images-quite-literally-jump-page.html
  •  meine kurze Biografie im Kulturportal http://www.kulturportal-russland.de/mediathek.jsp?tab=galerie&gid=18
  • FG Magazine: http://www.thefashionglobe.com/stefan-pabst
  • Focus.de über meine Arbeiten:
  • http://www.focus.de/panorama/videos/sie-werden-ihren-augen-nicht-trauen-diese-schlange-hat-ein-geheimnis-erkennen-sie-was-es-ist_id_5067711.html
  • http://www.focus.de/wissen/videos/verblueffender-effekt-diese-spinne-ist-nicht-was-sie-zu-sein-scheint-erkennen-sie-warum_id_4865312.html
  • Wikipedia (onlline Enziklopädie) nutzt meine Bilder als Veranschaulichung der Portraitmalerei in Öl Trockenpinsletechnik
  • Eine amerikanische Kunsthochschule verwendet seit 2009 meine Bilder und Videos als Lernmaterial.

TV Beiträge

  • 2009 strahlt ein amerikanischer TV Sender eins meiner Videos.
  • 2014 zeigte französischer Fernsehsender Mavi Kocaeli TV meine SpeedPaint Videos und erreichte über 10 Millionen Zuschauer
  • 2015 postete der Radiosender El Circo bei facebook mein Video und erreichte 33 Millionen Zuschauer innerhalb eines Monats
  • 2015  Spanisches Fernsehen (TV3 – Televisio de Catalunya) in die Tele Show „digital Generation“
  • 2015 Galileo Das Wissensmagazin auf Pro 7
  • 2015 Galileo Big Pictures auf Pro 7
  • 2015 Stern.de veröffentlicht einen Beitrag über meine 3D Malerei
  • 2016 Sat 1 NRW
  • 2016 Kurzbericht im Japanischem Fernsehen
  • 2016 auf WDR Lokalzeit wurde ein Bericht über meine 3D Zeichnungen ausgestrahlt
Galileo Stefan Pabst

Galileo Big Pictures auf Pro 7

Galileo Stefan Pabst zeichnet Moderator
Kind Galileo Stefan Pabst
Stefan Pabst bei Galileo
Galileo big pictures